Echinomastus

Die Erstbeschreibun der Gattung wurden von Nathaniel Lord Britton & Joseph Nelson Rose im Jahr 1922 veröffentlicht. Der Gattungsname setzt sich aus den griechischen Wörtern “echinos” – Igel und “mastos” – Brust (Igelbrust) zusammen. Er bezieht sich hierbei auf die dornigen Warzen der Pflanzenkörper.

Einige Botaniker sehen eine Zuordnung der Arten zur Gattung Sclerocactus Britton & Rose (1922) als berechtigt an, andere wiederum nicht. Begründet u.a. durch unzureichende Dokumentation des untersuchten Materials, insbesondere der genauen Herkunftsdaten. Eine nahe Verwandschaft ist auf Basis von molekulargenetischen Untersuchungen durchaus zu erkennen, jedoch morphologisch und genetisch sind durchaus Unterschiede vorhanden. In dem Zusammenhang sind weitere Forschungsarbeiten notwendig, um eine zweifelsfreie Gattungszuordnung vornehmen zu können.

Einige Arten der Gattung gelten als gefährdet und sind streng geschützt.

Verbreitungsgebiet:
USA – im Südwesten, Mexiko – im Norden


Kulturhinweise

In Bezug auf Pflege und Standort schwieriger zu kultivieren, insbesondere bei wurzelechten Pflanzen, gepfropfte Species, z.B. auf kälteverträglichen Unterlagen, sind leichter in der Haltung
Substrat sollte etwas gröber (kiesig) sein und wenig feine Bestandteile enthalten
Übergießen der Pflanzen, insbesondere während der Blüte und mit verwelkenden Blütenrest vermeiden (Fäulnisgefahr über den Blütenansatz)

Substrat:
Kiesige, mineralische Standardmischung
(Bims, Zeolith, Kies, Kieselgur, in der Körnung 2-4 mm)

Wachstumszeit:

April – September

  • Sonniger bis vollsonniger und warmer Standort im Gewächshaus oder Frühbeet
  • Auf gute Luftbewegung achten – besonders bei hochsommerlicher Hitze
  • Sehr sparsam gießen, das Substrat sollte schnell wieder austrocknen
  • Eine Gießpause (Trockenruhe) von etwa 4 Wochen Mitte Juli bis Mitte August einhalten

Ruhezeit:

Oktober – März

  • Absolute Trockenheit bei etwa 4 °C
  • Einige Arten der Gattung sind frost- und winterhart,
  • Einige Populationen tolerieren dauerhaft Temperaturen bis unter -15 °C

Fotodetails in der Galerie


Planzennamen und Synonyme nach Edward F. Anderson und Urs Eggli

– acunensis →  E. erectocentrus– macdowellii →  Thelocactus macdowellii
– centralis →  E. intertextus– mapimiensis →  E. unguispinus
– dasyacanthus →  E. intertextus– mariposensis
– durangensis →  E. unguispinus– – ssp. fischeri →  E. sp.
– erectocentrus– pallidus →  E. erectocentrus
– – ssp. acunensis →  E. erectocentrus– uncinatus →  Sclerocactus uncinatus
– – var. acunensis →  E. erectocentrus– – var. wrightii →  Sclerocactus uncinatus ssp. wrightii
– – – pallidus →  E. erectocentrus– unguispinus
– gautii– – ssp. durangensis →  E. unguispinus
– intertextus– – – laui →  E. unguispinus
– – ssp. dasyacanthus →  E. intertextus– – – minimus →  E. unguispinus
– – var. dasyacanthus →  E. intertextus– – var. crassihamatus →  E. unguispinus
– johnsonii– – – durangensis →  E. unguispinus
– – var. lutescens →  E. johnsonii– – – laui →  E. unguispinus
– kakui →  E. erectocentrus– – – minimus →  E. unguispinus
– krausii →  E. erectocentrus– warnockii
– laui →  E. unguispinus

Kommentare sind geschlossen.