Epithelantha micromeris

Epithelantha

Gattung:Epithelantha
Art:micromeris (G. Engelmann) Frédéric Albert Constantin Weber ex Nathaniel Lord Britton & Joseph Nelson Rose (1922)
Heimat:Mexiko (nördliches Coahuila)
USA (Arizona – Santa Cruz und Cochise County, New Mexico – Hildago County, Sandoval County, Sierra County, Chaves County und Eddy County), Texas – im Westen)
Substrat:Mineralische Standardmischung mit einigen Beimischungen (Bims, Zeolith, Kies, Kieselgur, Blähton oder auch Ziegelsplitt und Natur-Gips bzw. auch Düngegips, in durchschnittlicher Körnung von 1-4 mm)
Kultur in der
Ruhezeit:
Absolute Trockenheit bei etwa 4-8°C
Einige Populationen tolerieren kurzzeitig Frost bis etwa -12°C
Kultur in der
Wachstumszeit
:
Vollsonniger bis sonniger und warmer Standort im Gewächshaus oder Frühbeet
Möglichst viel Frischluft, besonders an sonnigen und heißen Hochsommertagen
Sparsam gießen, um die Pflanzen kompakt zu halten und auf gut durchlässiges Substrat achten
Hinsichtlich der Nässempfindlichkeit am Wurzelhals kann eine gröbere Absteuung von Kies oder Blähschiefer hilfreich sein
Blütezeit:April/Mai
Synonyme:Mammillaria micromeris Georg Engelmann (1856)
Cactus micromeris (Engelmann) Carl Ernst Otto Kuntze (1891)
Echinocactus micromeris (G. Engelmann) Frédéric Albert Constantin Weber (1898)
Sonstiges:Abgebildete Pflanze als Epithelantha neomexicana erworben, in der Literatur findet sich aber keine gültige Beschreibung oder Synonymangabe, es handelt sich vermutlich um eine lokale Epithelantha micromeris Population, im US-Bundesstaat New Mexico

Epithelantha

Kommentare sind geschlossen.