Pflege

Pflegekalender für die Monate

Juli – August

Von wenigen Ausnahmen abgesehen stehen die meisten Kakteen (Gymnocalycien, Parodien, Coryphanthen und Astrophyten) in Blüte und Wachstum. Opuntien im Gewächshaus frei ausgepflanzt, können innerhalb weniger Wochen viele Blüten hervorbringen. Viel Licht steht nun an sonnigen Tagen zur Verfügung. An sehr heißen Tagen ist es in Gewächhäusern besonders wichtig, entweder für frische Luft zu sorgen oder eine Luftumwälzung mittels Ventilatoren einzurichten. Auch in den Frühbeeten oder der Kultur am Fenster sollte für viel Luftaustausch gesorgt werden. Die Pflanzen werden reichlich bewässert und gedüngt, Staunässe ist aber zu vermeiden. Einige Frühblüher, wie Mammillarien, Notocacteen, Rebutien, Echinocereen, Echinofossulocactus u.s.w. legen von Mitte Juli bis Mitte August eine leichte Sommerruhe ein. Das bedeutet, dass man jene Arten sparsamer gießen muss und die Düngung einstellt. In dieser kurzen Ruhezeit können, soweit erforderlich, diese Pflanzen umgetopft werden. Ab Ende August schränkt man die Düngergaben generell ein. Für die Gattung Schlumbergera beginnt allmählich die Ruheperiode. Sie erhält jetzt nur noch wenig Wasser und keinerlei Dünger. Man sollte in dieser Zeit verstärkt auf den Befall von Spinnmilben achten, die unverzüglich bekämpft werden müssen.

Kommentare sind geschlossen.